Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

Predigt zum 29.3.2020

Zukunft suchen

Corona

Was wir lassen und tun

„Denn Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ 2. Timotheus 1, 7

Damit der Corona-Virus sich nicht schnell aus breitet, wollen wir in der Kirche und in unserer Gemeinde auch alles tun, um Menschen zu schützen, die besonders gefährdet sind.

Daher lassen wir alle öffentlichen Veranstaltungen und Gruppen sowie die Gottesdienste zunächst bis Karfreitag ausfallen. Vom Kinderchor bis zur Frauenhilfe, vom Konfi bis zu Gemeindebesuchen zu hohen Geburtagen: all das findet nicht statt. 

Gottesdienste und Trauerfeiern zu Beerdigungen können wir nur noch im kleinen (Familien-)Kreis am Grab feiern. Die Angehörigen sprechen dazu die Einladung aus.

Das Gemeindebüro ist nur noch telefonisch erreichbar. (02923-8039)

Eine solche Fastenzeit ist neu für unsere Kirche. 

Die Corona-Krise zwingt uns, Dinge zu lassen.

Aber wir werden auch einiges tun.

Leisten Sie mit uns kleine Beiträge zur Solidarität, zur christlichen Nachbarschaftshilfe und zum Aufruf Stefanie Schardiens im #Wort zum Sonntag: „Helfen Sie mit, dass andere behütet bleiben.“

Alle bisherigen Texte zu Covid-19

Kirchen geöffnet

Wir öffnen unsere beiden Kirchen tagsüber von Montag bis Sonntag. Die Kirchen sind Rückzugsräume vom Alltag. Orte, um zur Ruhe zu kommen, nach zu denken, zu beten.

Die Dankeskapelle und die St.-Urbanuskirche sind geöffnet: 10.00 - 20.00 Uhr 

In ökumenischer Verbundenheit läuten in der Soester Börde und im Lippetal allabendlich um 19.30 Uhr die Glocken unserer Kirchen für ca. 5 Minuten. Dieses Geläut lädt zu Fürbitte- und Vaterunser-Gebet ein. Die Kirchen werden auch von innen erleuchtet mit einer Kerze.

Sollten Sie Gesprächsbedarf haben, können Sie Pfarrer Ralph Frieling gerne anrufen unter: 02921-55337.

Gutes am Telefon

Wir planen eine Telefonkette für Menschen, die zu Hause bleiben sollen. Zuhören, Anteil nehmen, darum geht es. Wenn Sie sich aussprechen möchten, rufen Sie an (02921-55337).

Und wenn Sie Lust haben, mit zu machen und anderen Gemeindegliedern ein Gespräch an zu bieten, melden Sie sich gerne! 

Helfen

Die gute Nachricht ist: es gibt viele Menschen, die helfen wollen.

Wir organisieren Besorgungen und Einkäufe. Melden Sie sich, wenn Sie das Haus nicht verlassen können und Sie etwas aus dem Supermarkt, der Bäckerei oder Apotheke brauchen.

Dabei kooperieren wir mit

- dem Lippetaler Kleeblatt. Menschen hören den Anrufbeantworter dort täglich ab. Melden Sie sich unter 02923-980264.

- dem Projekt "Dreiklang" der Caritas Bad Sassendorf. Melden Sie sich bei Frau Wetter, 02921-359016

Beide Initiativen bieten einen Einkaufsservice an. 

Hören und sehen

Jeden Tag ein gutes Wort, eine Andacht, Features zum Glauben. 

Jede Woche ein Gottesdienst. 

Das gibt es im Radio, Fernsehen und online im breiten Angebot unserer Kirche. Live und in der Mediathek.

www.kirche-im-wdr.de Von 1live bis WDR5 

www.zdf.fernsehgottesdienst.de Sonntag Vormittags

Wort zum Sonntag Samstags 

Jeden Tag finden auf Twitter zwei Andachten statt. In der Twaudes (Wortschöpfung aus Twitter und Laudes) und der Twomplet (Wortschöpfung aus Twitter und Complet) kommt auf Twitter morgens um 7 Uhr und Abends um 21 Uhr eine Gebetsgemeinschaft zusammen. Hier ist jede und jeder willkommen. Es gibt eine angeleitete Andacht und Raum für eigene Gebetanliegen.

Platz für Gebetsanliegen ist auch bei der OnlineKirche. Darüber hinaus finden Sie hier noch wöchentliche Andachten zum Nachlesen, ein Seelsorgeangebot und Raum für Fragen.

Unter dem Hashtag #digitalekirche wird gerade auf den Sozialen Medien über weitere Möglichkeiten und Angebote gesprochen. Dort gibt es laufend neue Informationen und Menschen zum Austausch.

Kirche auf dem Smartphone: evangelisch.de veröffentlicht auf Facebook und Instagram täglich ein #Morgengebet, einmal in der Woche eine #Mikropredigt und sonntags einen erbaulichen #Wochenspruch.

Fastenkalender. Von Aschermittwoch bis Ostermontag

In der Aktion zur Fastenzeit 2020 wird jeden Tag ein Bild und ein Text zu einem biblischen Ort gepostet. 

#40tage #40orte #fastenkalender2020 und werkstatt-bibel.de

Die Texte liefern Informationen zum Ort, Vorschläge für Bibeltexte zum selbst lesen, Impulse zum Weiterdenken und Anknüpfungspunkte für das eigene Leben. 

Leitend ist Psalm 139,9+10: „Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.“ Gott ist in jedem Winkel seiner Schöpfung zu entdecken. Daher werden vor allem Orte vorgestellt, die weniger geographisch fassbar sind, als vielmehr Zeugnisse von Begegnungen verschiedener Menschen mit Gott. Orte, die wir auch in unserer Zeit kennen: … unter dem Sternenhimmel; …in der Schule; … im Haus; usw. …

Täglich gibt’s auf Facebook und Instagram oder auch in einer WhatsApp-Gruppe einen kurzen Impuls - „... bis Ostern mit der Bibel”! 

Wer die Bibel auf dem Smartphone lesen möchte, dem empfehlen wir die Bibel App der Deutschen Bibelgesellschaft: https://www.die-bibel.de/ueber-uns/was-wir-tun/unsere-initiativen/bibel-als-app/

Tauf-Fest am Möhnesee

Sonntag, 16. August 2020

Sie planen die Taufe. Und wir planen ein großes Tauf-Fest an der Möhne. 

Die fünf Gemeinden unserer Region feiern einen Gottesdienst direkt am Wasser. Die Täuflinge können am Ufer oder im See getauft werden. 

Infos: Pfarrer Ralph Frieling

Gemeindebrief aktuell