Zum Hauptinhalt springen

Gemeindebrief aktuell

Unsere Termine und Corona

Wir planen Gottesdienste und Veranstaltungen. Ob und welche Änderungen es wegen Corona gibt, erfahren Sie hier.

Wir achten sorgfältig auf den Infektionsschutz und passen unsere Schutzkonzepte an die jeweilige Lage an.

Gottesdienste: Termine

Termine und Orte wie im Gemeindebrief

Corona: Bitte achten Sie auf die Start-Seite. Änderungen möglich

22. November Ewigkeitssonntag, 9.30 Uhr Ev. Dankeskapelle Herzfeld, 10.30 Uhr St. Urbanuskirche, jeweils mit Kerzen für die Verstorbenen (Pfr. Ralph Frieling)

29. November 1. Advent, 10.30 Uhr St. Urbanuskirche, Kinder-Familiengottesdienst zum 1. Advent (Kindergärten | Helferkreis | Pfr. Ralph Frieling)

17.00 Uhr Ev. Dankeskapelle Herzfeld, Adventsmusik und –texte zum Einstimmen auf die Weihnachtszeit, (Martin Bussmann, Orgel/Klavier)

06. Dezember 2. Advent, 10.30 Uhr Ev. Dankeskapelle Herzfeld, (Pfr. Hans König)

17.00 Uhr St. Urbanuskirche Weslarn, Adventsmusik und –texte zum Einstimmen auf die Weihnachtszeit (Martin Bussmann, Orgel/Klavier)

13. Dezember 3. Advent, 10.30 Uhr St. Urbanuskirche (Pfr. Ralph Frieling)

17.00 Uhr Ev. Dankeskapelle Herzfeld, Adventsmusik und –texte zum Einstimmen auf die Weihnachtszeit (Martin Bussmann, Orgel/Klavier)

20. Dezember 4. Advent, 10.30 Uhr Ev. Dankeskapelle Herzfeld (Pfr. Ralph Frieling)

17.00 Uhr St. Urbanuskirche, Adventsmusik und –texte zum Einstimmen auf die Weihnachtszeit (Martin Bussmann, Orgel/Klavier)

24. Dezember Heiligabend
15.00 Uhr Ökumenische Christvesper im Freien, Hovestadt (Pfr. Ulrich Liehr | Pfr. Ralph Frieling)
17.00 Uhr Christvesper im Kerzenschein, Sportplatz BSC Weslarn (Pfr. Ralph Frieling)
22.00 Uhr Christnacht im Kerzenschein, Ev. Dankeskapelle Herzfeld (Pfr. Ralph Frieling)

25. Dezember 1. Weihnachtstag
10.30 Uhr Zentraler Gottesdienst für die Region, Ev. Kirche Neuengeseke (Pfr. Dietrich Woesthoff)
10.30 Uhr Zentraler Gottesdienst für die Region, Ev. Kirche Lohne

26. Dezember 2. Weihnachtstag

10.30 Uhr Zentraler Gottesdienst für die Region, Schiefer Turm Reformiert, Soest (Pfr.in Leona Holler)

10.30 Uhr Zentraler Gottesdienst für die Region, Ev. Kirche Bad Sassendorf

27. Dezember, 10.30 Uhr Zentraler Gottesdienst für die Region, mit Abendmahl, Ev. Dankeskapelle Herzfeld (Pfr.in Sabine Zorn | Pfr. Ralph Frieling)

31. Dezember Silvester 18.00 Uhr St. Urbanuskirche, mit Abendmahl (Pfr. Ralph Frieling)

03. Januar 10.30 Uhr Zentraler Gottesdienst für die Region, Ev. Kirche Bad Sassendorf

10. Januar Kanzeltausch
10.30 Uhr Ev. Dankeskapelle Herzfeld (Pfr. Dietrich Woesthoff)
10.30 Uhr Ev. Kirche Völlinghausen (Pfr. Ralph Frieling)

17. Januar 10.30 Uhr St. Urbanuskirche (Pfr. Ralph Frieling)

24. Januar 10.30 Uhr Ev. Dankeskapelle Herzfeld, mit Abendmahl (Pfr. Ralph Frieling)

31. Januar 10.30 Uhr St. Urbanuskirche (Präd. Emanuel Behnert)

07. Februar 10.30 Uhr Kinder-Familiengottesdienst St. Urbanuskirche (Pfr. Ralph Frieling)

14. Februar 10.30 Uhr Ev. Dankeskapelle Herzfeld (Pfr. Hans König)

21. Februar 10.30 Uhr St. Urbanuskirche, mit Abendmahl  (Pfr. Ralph Frieling)

28. Februar 10.30 Uhr Ev. Dankeskapelle Herzfeld (Pfr. Ralph Frieling)

07. März 10.30 Uhr St. Urbanuskirche (Pfr. Hans König)

14. März 10.30 Uhr Ev. Dankeskapelle Herzfeld (Pfr. Ralph Frieling)

Schutzkonzept für Gottesdienste in unseren Kirchen

November 2020

Wir wissen um unsere Verantwortung für den Infektionsschutz und haben ein Schutzkonzept entwickelt, das wir sorgfältig anwenden werden. Denn von unserer Gemeinschaft im Gottesdienst soll Stärkung ausgehen und keine neue Ansteckungsgefahr. 

Entsprechend behutsam ist die Evangelische Kirche von Westfalen vorgegangen: Maßgeblich sind die stets aktualisierten Eckpunkte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die mit dem Robert-Koch-Institut abgestimmt wurden. Es gelten die jeweiligen Bestimmungen der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung NRW. Auf dieser Grundlage hat das Presbyterium konkrete Maßnahmen vorbereitet.

Folgende Regeln gelten demnach für Gottesdienste in der Kirche:

Abstand halten | Anzahl der Gottesdienst-Besucherinnen
Bitte wahren Sie beim Betreten und Verlassen der Kirche 1,5 m Abstand.
Platz nehmen: Wer zu einem Haushalt gehört, darf näher zusammensitzen. Personen aus unterschiedlichen Haushalten sitzen auf Abstand. 

Am Platz bitten wir Sie, die Masken auf zu behalten. Wir halten die Besucher/innen nach mit Platzkarten, die Sie ausfüllen.

Entfällt: Nebeneinander zu sitzen ist grundsätzlich möglich mit Sitzplan und ggf. Foto-Dokumentation mit Ihrer Zustimmung. Die Anzahl der Plätze entspricht 75 % der Gesamtanzahl in der Kirche (St.-Urbanus: 220 | Ev. Dankeskapelle: 70).

Sie können in aller Regel mit einem Platz im Gottesdienst rechnen.

Masken
Die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher tragen beim Betreten und Verlassen der Kirchen einen Mund-Nasen-Schutz und sind gebeten, diesen mitzubringen. Zur Not haben wir aber auch Masken vor Ort.

Auf Berührungen wie Händedruck zur Begrüßung oder Friedensgruß verzichten wir.

Die Kollekten werden nur am Ausgang eingesammelt.

Gefährdete Personen und Symptome 
Erkrankten und gefährdeten Besucherinnen und Besuchern können wir die Teilnahme nicht empfehlen. Bitte weichen Sie auf das Gottesdienste im Fernsehen, Radio, Internet aus. In unserer Kirche haben wir seit langem ein reiches Angebot.

Desinfektion
Besucherinnen und Besucher desinfizieren sich vor der Kirchentür die Hände. Dazu wird Desinfektionsmittel bereitgestellt.

Anwesenheitsliste
Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, werden die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher in eine Liste eingetragen. Die Listen dienen ausschließlich dazu, nur auf Nachfrage der Gesundheitsbehörde mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können; sie werden nach vier Wochen vernichtet. Das selbe gilt für Sitzpläne / Foto-Dokumentation der sitzenden Gottesdienst-Besucher/innen.

Musik
Das gemeinsame Singen bringt besondere Infektionsrisiken mit sich. Auch hierauf verzichten wir innerhalb der Kirchen. Musik ist trotzdem wichtig. Unsere Kirchenmusiker bereiten immer etwas schönes vor, das sie instrumental spielen. 
Bei einem Freiluft-Gottesdienst können wir - mit entsprechendem Abstand - singen. 

Abendmahl
Entfällt: Das Abendmahl feiern wir mit Abstand vorne in einem weiten Halbkreis, mit Maske und ohne Berührung. Hostien und Saft werden ausgeteilt (Einzelkelche). Die Liturgen desinfizieren sich zwischendurch die Hände. Wir achten sorgfältig auf Abstand und auf die Einhaltung der Hygieneregeln - und sind doch miteinander "wahrhaft, würdig und recht" verbunden im Mahl des Herrn.

Vieles, was wir jetzt in unserer Kirche tun, ist ungewohnt, manches wird sich seltsam oder fremd anfühlen. Doch wir wissen inzwischen, dass wir auch unter diesen besonderen Bedingungen fröhliche und nachdenkliche Gottesdienste erleben. 

Die Termine der Gottesdienste in der Ev. Dankeskapelle und der St.-Urbanuskirche richten sich nach dem aktuellen Gemeindebrief und der Übersicht oben. Wir feiern die Gottesdienste als Andachten mit Instrumentalmusik, Lesungen, Texten/Predigt und Gebeten.

Noch eine Bitte zum Schluss: Bitte denken Sie auch an die Soester Tafel. Bringen Sie gerne Lebensmittelspenden zum Gottesdienst mit. Oder stellen Sie sie einfach täglich zu jeder anderen Zeit in eine unserer Kirchen. 

Rückzugsort

Aktuell

Corona

Helfen

Die gute Nachricht ist: es gibt viele Menschen, die helfen wollen.

Wir organisieren Besorgungen und Einkäufe. Melden Sie sich, wenn Sie das Haus nicht verlassen können und Sie etwas aus dem Supermarkt, der Bäckerei oder Apotheke brauchen.

Dabei kooperieren wir mit

- dem Lippetaler Kleeblatt. Menschen hören den Anrufbeantworter dort täglich ab. Melden Sie sich unter 02923-980264.

- dem Projekt "Dreiklang" der Caritas Bad Sassendorf. Melden Sie sich bei Frau Wetter, 02921-359016

Beide Initiativen bieten einen Einkaufsservice an. 

Hören und sehen

Jeden Tag ein gutes Wort, eine Andacht, Features zum Glauben. 

Jede Woche ein Gottesdienst. 

Das gibt es im Radio, Fernsehen und online im breiten Angebot unserer Kirche. Live und in der Mediathek.

www.kirche-im-wdr.de Von 1live bis WDR5 

www.zdf.fernsehgottesdienst.de Sonntag Vormittags

Wort zum Sonntag Samstags 

Jeden Tag finden auf Twitter zwei Andachten statt. In der Twaudes (Wortschöpfung aus Twitter und Laudes) und der Twomplet (Wortschöpfung aus Twitter und Complet) kommt auf Twitter morgens um 7 Uhr und Abends um 21 Uhr eine Gebetsgemeinschaft zusammen. Hier ist jede und jeder willkommen. Es gibt eine angeleitete Andacht und Raum für eigene Gebetanliegen.

OnlineKirche: Hier ist Platz für Gebetsanliegen. Darüber hinaus finden Sie hier noch wöchentliche Andachten zum Nachlesen, ein Seelsorgeangebot und Raum für Fragen.

Unter dem Hashtag #digitalekirche wird gerade auf den Sozialen Medien über weitere Möglichkeiten und Angebote gesprochen. Dort gibt es laufend neue Informationen und Menschen zum Austausch.

Kirche auf dem Smartphone: evangelisch.de veröffentlicht auf Facebook und Instagram täglich ein #Morgengebet, einmal in der Woche eine #Mikropredigt und sonntags einen erbaulichen #Wochenspruch.

yeet - Das evangelische Content-Netzwerk: yeet bringt Menschen zwischen 14 und 35 Jahren zusammen, mit Videos, Podcasts, Posts und Stories. Infos und Austausch über Glaubenssachen.