Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

Gemeindebrief

Juli - Oktober 2022 hier

 

Radio-Gottesdienst für WDR / NDR

Am 13. Februar 2022 sendeten WDR und NDR Info den Sonntagsgottesdienst aus unserer Gemeinde.
Die St.-Urbanuskirche wurde zum Studio mit dem Ü-Wagen vor der Tür. 

Den Gottesdienst hörten 200.000 Hörerinnen und Hörer zwischen Bonn und Flensburg. 

Hier zum Nachhören

Gott ist gerecht und barmherzig, lese ich an vielen Stellen in der Bibel. Was bedeutet das in meinem eigenen Leben und im Miteinander? Was haben die großen Worte „barmherzig“ und „gerecht“ mit konkreten Erfahrungen zu tun? Einige Frauen und Männer aus unserer Gemeinde und Region hatten für den Gottesdienst eigene Texte geschrieben: Miniatur-Reden, Gedichte und Geschichten.

Mit Texten von Lea Gundelach, Roland Voßen, Silke Bruschwitz, Pia Starke, Tina Balz, Thomas Starke, Thomas Behrning

Musik: Martin Bussmann an der Walcker-Orgel, Artur Driediger am Klavier, Laura Rehr mit neuen Liedern.
Christine und Arp Hinrichs sangen Choräle zum Mitsingen aus dem Evangelischen Gesangbuch.

Mit freundlicher Unterstützung der Fa. Baumpflege Klückers, Erwitte.

Infos und pdf zum Nachlesen unter Kirche im WDR (Seite der Rundfunkbeauftragten der Landeskirchen für den WDR)

Zum Nachhören in der Mediathek von WDR 5

"Schicken wir ein Schiff!"

Unsere Gemeinde ist Mitglied im Bündnis United4Rescue. 

In ihrer Abschlusspredigt zum Dortmunder Kirchentag sagte Sandra Bilz, Pfarrerin in Niedersachsen, nur einen Satz zur Weigerung in Italien und Spanien, Seenot-Rettungsschiffe auslaufen zu lassen: „Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt.“ Der Satz hat viel ausgelöst. Er hat die Initiative verstärkt, dass die Evangelische Kirche in Deutschland ein Seenotrettungsschiff gekauft hat. Unser Presbyterium hat es im November beschlossen: Wir sind als Gemeinde Mitglied bei United4Rescue sind, die die Rettung von Schutzsuchenden unterstützt.

United4Rescue ist das breite Bündnis zur Unterstützung der zivilen Seenotrettung. Das Bündnis verbindet über 600 gesellschaftliche Organisationen und Gruppen, die dem tausendfachen Sterben im Mittelmeer nicht tatenlos zusehen wollen. Durch Spendenaktionen unterstützen wir Rettungsorganisationen, die dort humanitär handeln, wo die Politik versagt. Zu den Hintergründen

Eindrücke von Rettungseinsätzen sehen Sie im Digitalen Fotobuch von United4Rescue (Fotograf Thomas Lohnes).

Rückzugsort

Corona

Helfen

Die gute Nachricht ist: es gibt viele Menschen, die helfen wollen.

Wir organisieren Besorgungen und Einkäufe. Melden Sie sich, wenn Sie das Haus nicht verlassen können und Sie etwas aus dem Supermarkt, der Bäckerei oder Apotheke brauchen.

Dabei kooperieren wir mit

- dem Lippetaler Kleeblatt. Menschen hören den Anrufbeantworter dort täglich ab. Melden Sie sich unter 02923-980264.

- dem Projekt "Dreiklang" der Caritas Bad Sassendorf. Melden Sie sich bei Frau Wetter, 02921-359016

Beide Initiativen bieten einen Einkaufsservice an. 

Hören und sehen

Jeden Tag ein gutes Wort, eine Andacht, Features zum Glauben. 

Jede Woche ein Gottesdienst. 

Das gibt es im Radio, Fernsehen und online im breiten Angebot unserer Kirche. Live und in der Mediathek.

www.kirche-im-wdr.de Von 1live bis WDR5 

www.zdf.fernsehgottesdienst.de Sonntag Vormittags

Wort zum Sonntag Samstags 

Jeden Tag finden auf Twitter zwei Andachten statt. In der Twaudes (Wortschöpfung aus Twitter und Laudes) und der Twomplet (Wortschöpfung aus Twitter und Complet) kommt auf Twitter morgens um 7 Uhr und Abends um 21 Uhr eine Gebetsgemeinschaft zusammen. Hier ist jede und jeder willkommen. Es gibt eine angeleitete Andacht und Raum für eigene Gebetanliegen.

OnlineKirche: Hier ist Platz für Gebetsanliegen. Darüber hinaus finden Sie hier noch wöchentliche Andachten zum Nachlesen, ein Seelsorgeangebot und Raum für Fragen.

Unter dem Hashtag #digitalekirche wird gerade auf den Sozialen Medien über weitere Möglichkeiten und Angebote gesprochen. Dort gibt es laufend neue Informationen und Menschen zum Austausch.

Kirche auf dem Smartphone: evangelisch.de veröffentlicht auf Facebook und Instagram täglich ein #Morgengebet, einmal in der Woche eine #Mikropredigt und sonntags einen erbaulichen #Wochenspruch.

yeet - Das evangelische Content-Netzwerk: yeet bringt Menschen zwischen 14 und 35 Jahren zusammen, mit Videos, Podcasts, Posts und Stories. Infos und Austausch über Glaubenssachen.